Schrift ändern:AAA

Peter Kraus – die Ikone des Rock 'n' Roll

Seine Jubiläumstour startet 2019

(pi/sw) Schön war die Zeit! Und wild war die Zeit! Es war die Zeit des Aufbruchs und der unbändigen Lebensfreunde – die 50er und 60er Jahre im Deutschland der Nachkriegszeit. Rock 'n' Roll als neues Lebensgefühl eroberte Europa. Niemand verkörpert dieses Lebensgefühl musikalisch damals wie heute so virtuos und ungebrochen wie Peter Kraus. Er hat bisher weit über 17 Millionen Tonträger verkauft und in den Jahren von 1959 bis 2014 17 Studioalben veröffentlicht. Mit seinen 17 Top-Ten-Hits in den Singlecharts verzeichnet er die meisten Top-Ten-Erfolge eines deutschsprachigen Künstlers.

2019 ist für den Ausnahmekünstler ein dreifaches Jubiläumsjahr:

1. Er wurde am 18. März achtzig Jahre alt.
2. Er feiert am 1. Oktober zusammen mit seiner Ehefrau Ingrid Goldene Hochzeit.
3. Er geht im Herbst auf Jubiläumstour.

Am 18. März 1939 wurde Peter Kraus als „Peter Siegfried Krausnecker“ in München geboren. Sein Vater war der bekannte Sänger, Schauspieler, Produzent und Regisseur Fred Kraus. Als 14-Jähriger bekommt er seine erste Filmrolle in der Verfilmung von Erich Kästners „Das Fliegende Klassenzimmer“. Im Jahr 1955 erobert  der Rock 'n' Roll die Jugend, und Peter hört zum ersten Mal Bill Haleys „Rock Around The Clock“ und ist fasziniert. Ein Jahr später tritt er als Gast in einem Konzert von Hugo Strasser im Kongresssaal des Deutschen Museums auf und singt „Rock a Beatin’ Boogie‘‘, „Blue Suede Shoes‘‘ und „Heartbreak Hotel‘‘. Am nächsten Tag jubelte die Presse: „Deutschland hat einen deutschen Elvis!“ Der legendäre Schallplattenproduzent Gerhard Mendelson nimmt den jungen Sänger unter Vertrag. Gleich im Januar 1957 landet Peter Kraus mit „Tutti Frutti“ seinen ersten Hit. Er geht mit Max Greger auf Tournee und erlebt die wilde Zeit des Rock 'n' Roll: Stühle gehen zu Bruch, Mädchen bekommen bei seinem Anblick Weinkrämpfe und bemalen sein Auto mit Lippenstift. 1958 singt Peter Kraus den Schmusesong „Wenn Teenager träumen“. Dieser verkauft sich weltweit über eine halbe Million Mal als Single. Der Film „Wenn die Conny mit dem Peter“ mit Cornelia Froboess wird der Kinorenner des Jahres und die beiden Hauptdarsteller zum absoluten Traumpaar des deutschen Films. Der Peter-Kraus-Hit „Sugar Baby“ bekommt 1959 den begehrten „Löwen von Radio Luxemburg“. Es folgen Lieder, die alle heute Legenden und Synonyme für die 50er-Jahre in Deutschland sind: „Mit Siebzehn“, „Kitty Cat“ und „So wie ein Tiger“. In den 60er-Jahren reißt die Erfolgsserie nicht ab. Zum Entsetzen vieler Rock 'n' Roller nimmt der Künstler auf Druck seines Produzenten mit „Schwarze Rose, Rosemarie“ einen Walzer auf. Es wird die meistverkaufte Single seines Lebens.
Im Jahr 1969 heirateten Peter Kraus und das Fotomodell Ingrid Nieuweboer. Seine Ehefrau hatte bereits die Tochter Gaby, die von Kraus adoptiert wurde. 1973 wurde der gemeinsame Sohn Mike geboren, der später wie sein Vater auf der Bühne steht und Musik macht.

Die folgenden Jahrzehnte sind gekennzeichnet von rastloser Arbeit: Peter Kraus inszeniert, schreibt, spielt, singt und geht immer wieder auf Konzerttournee. Er macht Operetten und TV-Shows, Filme und entdeckt das Malen für sich. Von 1974 bis 1982 liebt das TV-Publikum seine ZDF-Musikshow „Hallo, Peter“. 2004 wird der Rock ‚n‘ Roll 50 Jahre alt, und das ZDF feiert dieses Jubiläum in einer großen Abendsendung mit Thomas Gottschalk. In der Sendung singt Peter Kraus „Rock Around The Clock“. Begleitet von Bill Haleys Band Comets in der alten Originalbesetzung. Das Saalpublikum und die TV-Zuschauer sind begeistert. Kurz darauf nimmt der Künstler mit absoluten Top-Musikern sein Album „Rock 'n' Roll Is Back“ auf.

Im Jahr 2006 feiert Peter Kraus sein 50-jähriges Bühnenjubiläum und wird zudem mit dem ECHO für sein Lebenswerk geehrt. Im folgenden Jahr präsentiert Peter Kraus auf dem Album „Vollgas“ seine Lieblingssongs der Rock-'n'-Roll-Ära mit teilweise umwerfend witzigen deutschen Texten aus der eigenen Feder. Das Resultat ist ein origineller Mix. Die „Vollgas-Tour“ im Jahr 2008 war ein rie- siger Erfolg und komplett ausverkauft. Auch die folgenden Jahre waren durch weitere erfolgreiche Tourneen und neue musikalische Titel geprägt. In seinem Privatleben widmet sich der Rock-'n'-Roll-Star leidenschaftlich der Malerei und fährt als Hobby-Ralleyfahrer klassische Rennautos, von denen mehrere in seiner Garage in Lugano stehen. Als Buchautor veröffentlichte er die autobiografische Werke. Zurzeit arbeitet er an einem neuen Buch mit dem Titel „Mein Leben, meine Lieder“.
Im Herbst 2019 präsentiert Peter Kraus nun im Rahmen einer großen Jubiläumstournee die Perlen seines außergewöhnlichen musikalischen Erfolgs. Dabei wird er nicht nur eigene große Hits, sondern vor allem auch seine persönlichen Lieblingssongs von anderen berühmten Interpreten wie Elvis Presley, Harry Belafonte, Chubby Checker und Petula Clark darbieten.

„Die Jubiläumstour ist eine Hommage an eine aufregende Zeit und ihre unvergesslichen Helden. Ich werde schöne Lieder von mir wieder singen, die ich nie mehr live präsentiert habe, wie ‚Blue Melodie‘ oder ‚Havanna Love‘. Und außerdem den großen Kollegen jener Zeit Tribut zollen: Vico Torrianis ‚Siebenmal in der Woche‘, Bill Ramseys ‚Ohne Krimi geht die Mimi‘, Rocco Granatas ‚Marina Marina‘ und Marlene Dietrichs ‚Sag mir, wo die Blumen sind‘ sind unvergessliche Evergreens, die ich aus vollem Herzen singen werde“, beschreibt Peter Kraus das Programm seiner Jubiläumstournee. Begleitet wird Peter Kraus von handverlesenen Musikern und Sängerinnen. Ein musikalisches Programm, dargeboten ganz im Stil der Sechziger. Weg von der Elektronik und überbordenden, lautstarken Technik hin zu leisen, gefühlvollen, natürlichen Tönen. Da erklingen Hammondorgel, Mandoline und Mundharmonika eher als Synthesizer oder krachende Bläsergruppe.

„Ich möchte, dass mein Publikum die Größe des Saals vergisst und glaubt, bei mir im Wohnzimmer zu sein. Ich werde erzählen – natürlich alles mit einem Augenzwinkern –, wie ich zum Rock 'n' Roll kam und wie sehr die Eltern dieser Musik ein rasches Ende wünschten!“ Das Publikum darf sich darauf freuen, von Peter Kraus und seinen Musikern noch einmal in eine besondere Zeit entführt zu werden. Das Schwelgen und Genießen, nicht nur musikalisch, sondern auch in Geschichten und Anekdoten, Erinnerungen und Bildern, sind ausdrücklich erwünscht. Ein ganz besonderer Abend!

In Hamburg tritt Peter Kraus am 29. November 2019 in der Laeiszhalle auf. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.eventim.de und www.semmel.de.