Schrift ändern:AAA

Übergewicht lässt unser Gehirn schneller altern

mögliche Ursache für Alzheimer-Demenz „Dick macht doof“, so betitelte das Magazin „Der Spiegel“ in der Ausgabe vom 3. August 2018 einen Artikel über über neueste Ergebnisse eines Leipziger Forscherteams, das frühere Erkenntnisse aus den USA bestätigt: Übergewicht lässt das Gehirn schneller schrumpfen und altern.

Schlechter in Gedächtnistest

Das Resultat der Untersuchungen von 617 Personen zwischen 60 und 80 Jahren: Je höher der Body Mass Index (BMI), desto geringer das Volumen der grauen Hirnsub- stanz, dem Bereich, in dem die Zellkörper der Nervenzellen sitzen. Probanden mit höherem BMI schnitten in Gedächtnistests schlechter ab als schlanke Teilnehmer der Studie.

Eine zweite Studie mit 712  Menschen derselben Altersgruppe untersuchte den Blutfluss, zuständig für die Aktivität und die Vernetzung des Gehirns. Das Ergebnis ist so erschreckend wie eindeutig: „Adipositas scheint das Gehirn schneller altern zu lassen und damit das Risiko einer Alzheimer-Demenz zu erhöhen“, wird die Biologin Veronika Witte vom Leipziger Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften zitiert.

 

Demenz-Risiko steigt durch Übergewicht

Ein weitere Studie offenbarte, dass insbesondere Bauch- und Hüftspeck mit schlechteren Ergebnissen in kognitiven Tests einher-geht - unabhängig vom Alter.
Das alles sagt zwar nichts über das einzelne Individuum aus. Viele Übergewichtige sind hoch intelligent, und nicht alle werden dement. Aber das eindeutige Fazit lautet: Das Gehirn ist keineswegs immun gegen die negativen Folgen von Übergewicht. Die gute Nachricht: Der Prozess lässt sich durch gezieltes Abnehmen umkehren, wie neueste Studien aus den USA beweisen.

Gesund abnehmen – mit easylife!

Wer mit der Original easylife-Methode abnimmt, isst sich im wahrsten Sinne satt und schlank. Denn Hunger bringt Stoffwechsel und Blutzuckerspiegel aus  dem Gleichgewicht. Wer sich dagegen mit den richtigen Lebensmitteln satt isst, verbrennt hingegen ordentlich.

Dabei kommen ausschließlich gesunde Lebensmittel auf den Tisch, die überall erhältlich sind. Der Fettstoffwechsel wird angekurbelt, und störende Fettpolster können genauso wegschmelzen wie das gefährliche Bauchfett. Schon 5 Kilo weniger senken das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um ca. 30 %.

Die easylife-Methode hat sich seit 30 Jahren bewährt. Jeder Teilnehmer wird persönlich von ausgebildetem Fachpersonal betreut. Zusätzlich begleitet ein Arzt die Stoffwechselkur. So ist das Konzept für fast jeden geeignet.
Wichtig ist dem Hamburger easylife-Team um Geschäftsführer Olaf Meier vor allem die individuelle Ausgangssituation. In einem unverbindlichen Beratungsgespräch wird der Ist-Zustand analysiert und nach Ursachen für das Übergewicht geforscht, das Körperfett gemessen und der BMI ermittelt. Im Anschluss wird ein persönlicher Therapieplan erstellt. Bei den regelmäßigen Besuchen im easylife-Zentrum am Winterhuder Marktplatz kommt aber auch der Spaß nicht zu kurz.

Rund-um-Betreuung mit viel Herz

Und noch etwas macht easylife besonders: Auch nach erfolgreicher Abnahme können und sollten die Teilnehmer auf das easylife-Team zurückgreifen: „Von der Beratung über neue Rezepte bis zum Klönen an der Kaffee-Bar: Wir sind für Sie da!. Denn bei uns ist Abnehmen echtes Teamwork“, berichtet Meier nicht ohne Stolz.
„Wir hätten keine so außergewöhnlich positive Kundenresonanz, wenn wir nur schnelles Abnehmen im Auge hätten. Was zählt, ist der große Abnehmerfolg und dass die Teilnehmer ihr Wunschgewicht ohne Quälereien oder schlechte Laune erreichen und halten können.“

Kostenfreie Beratungstermine bei easylife gibt es unter Tel. 040  30 98 75 - 154 oder online: www.easylife-hamburg.de