Schrift ändern:AAA

Mit Märchen dem Tod begegnen

Neue Podcasts vom Hamburger Hospiz e.V.

(pi) Die Endlichkeit des Lebens wirft viele Fragen auf. Doch wie nützlich sind alles Nachdenken und alle Bücher dieser Welt, wenn das bedrohte Leben mit dem Tod ringt? Antworten, die wie verborgene Schätze auf uns warten, finden wir in einer Welt, zu der wir nur dann Zutritt haben, wenn wir uns verzaubern lassen. Dazu lädt der Hamburger Hospiz e.V. mit seinen neuem Podcast „Mit Märchen der Endlichkeit begegnen und das Geheimnis von Leben und Tod lüften“ sowie mit dem Podcast „Traumreise zu den Märchenheldinnen und Helden unserer Kindheit – für alle die Stärkung und Trost suchen“ ein.

Angela Reschke, Diplompsychologin im Hamburger Hospiz führt in das Thema ein. Die Autorin und Erzählkünstlerin Jana Raile verzaubert mit ihren Märchen und spinnt geschickt Fäden, die auf die dahinterliegenden Weisheiten deuten. Mit einer Tagtraumreise nimmt sie im zweiten Podcast die Zuhörer*innen zu den Märchenhelden und Heldinnen ihrer Kindheit mit.

Interessierte können die Podcasts kostenfrei unter: https://anchor.fm/hamburger-hospiz anhören. Der Verein freut sich über eine Spende für seine digitale Öffentlichkeitsarbeit.

Menschen, die am Lebensende angekommen sind sowie ihre An- und Zugehörigen wissen es: Die Endlichkeit des Lebens wirft viele Fragen auf, die bewegt und gelöst werden wollen. „Es drängt uns, dem Tod seine Geheimnisse abzuringen“, weiß Angela Reschke zu berichten. Und doch bleibt der Tod geheimnisvoll. „Märchen aber können Halt, Trost und Zuversicht auf einer Ebene vermitteln, die jenseits des Verstandes wohnt“, macht Reschke Mut und weist auf jahrtausendealtes Wissen hin, das hier verborgen liegt. Märchen folgen einer universellen Ordnung und zeigen Wege, die unsere Vorfahren seit Urzeiten gegangen sind. So verbinden sie uns mit einer Wirklichkeit, in der wir uns als heil und wissend erleben. „Märchen können zu hilfreichen Begleitern werden, wenn es um Sterben, Tod und Trauer geht“, kommentiert Reschke und lädt dazu ein, sich vom Podcast „Mit Märchen dem Tod begegnen“ verzaubern zu lassen.

Hierin präsentiert die Autorin und Künstlerin Jana Raile berührende und humorvolle Märchen, in deren Zentrum Verwandlungen geschehen, die die Endlichkeit mit sich bringen. Dabei verweist sie auf die tiefere Bedeutung der Bilder. Während sie eindrucksvolle Bilder heraufbeschwört, wie das bedrohte Leben mit dem Tod ringt und verhandelt, führt Angela Reschke in das Thema ein.

Dem Hamburger Hospiz e.V. liegt die Bildungsarbeit und die Beratung besonders am Herzen. Der Verein möchte Betroffene zu einem selbstbestimmten Umgang mit den Themen der Endlichkeit ermutigen.

Der Verein bittet um Spenden für die digitale Bildungsarbeit: Hamburger Hospiz e.V., GLS – Gemeinschaftsbank, IBAN: DE 73 4306 0967 0044 0567 10

Analyse Cookies

Diese Cookies ermöglichen eine anonyme Analyse über deine Webseiten-Nutzung bei uns auf der Seite

Details >Details ausblenden