Schrift ändern:AAA

Eine Messe für Senioren

Vom 20.-22. Juni 2024 findet die Internationale Reha- und Mobilitätsmesse (kurz IRMA) im Messezentrum Hamburg statt!

Wer kennt Sie nicht, die zunehmenden Einschränkungen und Wehwehchen, die mit steigendem Alter irgendwann jeden betreffen? Für Menschen, die bereit sind, sich dies einzugestehen und die aktiv etwas an diesen Umständen ändern wollen, bietet sich auf der Messe IRMA in Hamburg die Chance, hier Abhilfe zu schaffen. 

Das Wissen um den technischen Fortschritt und die damit verbundenen Möglichkeiten ist bei Betroffenen oft kaum vorhanden. Denn selbst in größeren Sanitätshäusern sehen Sie nur einen Bruchteil dessen, was es heutzutage an Hilfestellungen gibt. Auf der IRMA finden Senioren und Menschen mit kleinen bis schwersten körperlichen Einschränkungen an drei Messetagen nahezu alles, was das Leben erleichtern und zu neuer Lebensqualität verhelfen kann. 

Führende Anbieter aus Deutschland und Europa versammeln sich in Halle A3 im Hamburger Messezentrum, um den Besuchern genau das zu zeigen. Nicht selten eröffnen sich hier neue Horizonte. Neben klassischen Hilfsmitteln wie Rollatoren, Scootern, Elektrorollstühlen, Gehhilfen, Pflegebetten, Kontinenz-Produkten und vielen anderen Mobilitäts- & Alltagshilfen, wird natürlich auch Hightech gezeigt.

Von intelligenten Armorthesen, die beispielsweise nach einem Schlaganfall wieder Arm- oder Handbewegungen ermöglichen, über Exoskelette oder treppensteigende Rollstühle und Liftsysteme für zu Hause. Autos, die speziell für Senioren angepasst wurden und die ganz ohne Beine oder nur mit sehr geringen Restkräften in Händen und Beinen bedient werden können, und vieles mehr.

Ebenfalls oft unbekannt ist, dass sich vieles in Deutschland über die Krankenkassen, auch in hohem Alter, finanzieren lässt. Da die Antragsverfahren häufig irreführend sind und man eine Ablehnung nicht selten als endgültig ansieht, gibt es vor Ort auch dafür Hilfestellung. Von spezialisierten Produktberatern über gemeinnützige Interessenvertretungen, die genau dabei helfen, beraten und für Ihr Recht am Hilfsmittel mit Ihnen kämpfen. 

Die IRMA-Messe findet nur alle zwei Jahre in Hamburg statt. Nutzen Sie also die Gelegenheit und besuchen Sie die Ausstellung vom 20.–22. Juni 2024 in Halle A3, Lagerstraße 10, 20357 Hamburg, auf knapp 10 000 m² Ausstellungsfläche. Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr. Eintrittspreis: zehn Euro. Jeweils eine Begleitperson eines behinderten Besuchers mit Vermerk „B“ im Ausweis ist frei (kostenloser Eintritt). Kinder, Azubis und Studenten sind ebenfalls frei. Ausreichend Parkplätze finden Sie direkt vor Ort (zu üblichen städtischen Parkgebühren).

Erstklassige Pflegehilfsmittel für mehr Lebensqualität

Erstklassige Pflege heißt ISKOmed, die Marke der ISKO Koch GmbH: Seit über 25 Jahren entwickeln und stellen wir Pflege- und Spezialbetten, Untersuchungs- und Behandlungsliegen, Stehgeräte und Mobilitätshilfen her, die bei der stationären und häuslichen Pflege sowie in der Reha eingesetzt werden.

Bei der Entwicklung unserer Produkte stehen bei uns gleichermaßen die Patienten wie das Pflege- und Therapiepersonal im Fokus. Unsere Ziele verfolgen wir mit Erfahrung und Herzblut: höchster Komfort und damit mehr Lebensqualität sowie Entlastung bei der täglichen Arbeit.
ISKOmed steht für höchste Qualität nach deutschen und EU-Vorgaben: Unsere Produkte werden nach europäischen Richtlinien unter anderem im oberfränkischen Bayreuth hergestellt und erfüllen die strengen Anforderungen der MDR (Medical Device Regulation). Das gilt sowohl für unser Standardsortiment als auch für Speziallösungen.

Mit besser zuhause im vertrauten Umfeld bleiben

besser zuhause versteht, wie wichtig es für ältere Menschen ist, in ihrem vertrauten Umfeld zu bleiben. Mit dem Ziel, Senioren ein Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, auch wenn sich ihre Bedürfnisse ändern, ist besser zuhause bereits zum Marktführer in Norddeutschland geworden. besser zuhause bietet ein umfassendes Servicepaket, das weit über einfache Umbauten hinausgeht. Von der persönlichen Beratung und Planung bis hin zur Koordination und Dokumentation des gesamten Umbaus – begleitet besser zuhause seine Kunden bei jedem Schritt. Auch die Beantragung von Zuschüssen der Pflegekassen wird übernommen, um die Kosten zu reduzieren. Die gewohnten vier Wände aufgeben zu müssen kann eine immense Belastung darstellen. Deshalb setzt die besser zuhause GmbH alles daran, dass ihre Kunden in ihrem Zuhause bleiben können, umgeben von Erinnerungen und Vertrautem. Die maßgeschneiderten, bedarfsgerechten Lösungen machen das Leben komfortabler und sicherer, damit pflegebedürftige Menschen die bestmögliche Lebensqualität genießen können. besser zuhause – für ein würdevolles und unabhängiges Leben im Alter!

Vom 20. Bis 22. Juni 2024 können sich Menschen mit Behinderung, Senioren und pflegende Angehörige auf der Messe IRMA in Hamburg über die neuesten Entwicklungen auf dem Rehamarkt informieren. Innovative Produkte und Dienstleistungen von über 130 Ausstellern erwarten die Besucher. Geboten wird alles, was das Leben mit Einschränkung erleichtern und zu mehr Selbstständigkeit, Lebensqualität und Komfort verhelfen kann. Aussteller der IRMA setzen auf eine qualitativ hochwertige und individuelle Hilfsmittelversorgung für alle. Auf der IRMA stehen der Mensch und die gleichberechtigte Teilhabe am Leben im Mittelpunkt.

Vielfältige Vorteile für Messebesucher: Oft wissen Menschen mit Behinderung und deren Angehörige nicht genau, welche Unterstützung ihnen zusteht. Auf der IRMA können sie sich bei Spezialisten darüber informieren. Sie erfahren, wie man vor dem Hintergrund gesetzlicher Ansprüche auf eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben die richtigen Anträge stellt, um Kostenübernahmen oder Zuschüsse zu erhalten. Doch nicht nur das: Besucher haben hier die Möglichkeit, Anbieter zu vergleichen, Neues zu entdecken und die beste Lösung für ihre persönlichen Ansprüche zu finden. Neben Unternehmen aus der freien Wirtschaft werden auch wichtige Kostenträger und Vereine beratend vor Ort sein.

Ob Rollstühle, Rollatoren, Handbikes, Scooter, behindertengerechte Pkw, Pflegehilfsmittel, Hilfen für den Alltag, barrierefreies Wohnen, Prothesen und Orthesen, Integration und Beruf, barrierefreies Reisen und Sport, Pflege und Therapie, medizinische Versorgung, Smarthome, Software- und Kommunikations-Hilfsmittel – zu all diesen Themen sind Spezialisten vor Ort.

Weitere Infos unter www.irma-messe.de.

ergoflix präsentiert einzigartiges Rollstuhl-Zubehör auf der IRMA

ergoflix, der Marktführer für faltbare Elektrorollstühle, wird auf der internationalen Reha- und Mobilitätsmesse IRMA als Aussteller vertreten sein. Die Messe findet vom 20. bis zum 22. Juni in Hamburg statt.

In Halle A3 an Stand F70 lädt ergoflix alle Interessierten herzlich ein, das neue Rollstuhl-Zubehör zu testen. Dieses bietet dem Nutzer vielfältige Funktionen, um u. a. persönliche Gegenstände bequem zu transportieren. Am Messesamstag um 14 Uhr hält ergoflix einen Vortrag zum Thema: „Freiheit erleben: Warum ein faltbarer E-Rollstuhl?“

Alle faltbaren E-Rollstühle des Anbieters können Probe gefahren werden – das Portfolio umfasst E-Rollstühle mit Hilfsmittelnummer für innen und außen. 

 

 

MOTOmed-Bewegungstherapie für Senioren

Führende Gesundheitsexperten empfehlen in jedem Lebensalter regelmäßige Bewegung, um die Gesundheit zu erhalten und der Entstehung chronischer Erkrankungen vorzubeugen.

Mindestens 150 Minuten moderates und möglichst ausdauerorientiertes Bewegen pro Woche sollte laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in den Alltag integriert werden.

Es lohnt sich in jedem Lebensalter und bei jedem Fitnesszustand mit dem Training zu beginnen und diese Empfehlungen zur täglichen Bewegung umzusetzen.

Bei länger anhaltendem Bewegungsmangel kann die Gehfähigkeit eingeschränkt sein und die Sturzgefahr steigen. Betroffene Personen sind dann in ihrer Selbstständigkeit vermehrt beeinträchtigt.

Eine optimale Möglichkeit, fit und mobil zu bleiben, bietet die MOTOmed-Bewegungstherapie

Mit dem MOTOmed können Menschen zu Hause, ganz wetterunabhängig und zu jeder Zeit, trainieren. Zudem fördert die Bewegung am MOTOmed auch das Herz-Kreislauf-System, wirkt sich positiv auf die Durchblutung und die Verdauung aus und kann dabei helfen sowie die Psyche und das Wohlbefinden stärken.

Durch das regelmäßige Ausdauertraining kann der altersbedingten Reduktion der Knochenmineraldichte entgegengewirkt und das Osteoporoserisiko gesenkt werden.

Mit der stufenlosen, einfachen Höheneinstellung ermöglicht das MOTOmed den Anwenderinnen und Anwendern ein selbstständiges Trainieren in variablen Positionen. Durch die drei Trainingsmodi – passiv (sich bewegen lassen), assistiv (motorunterstützt) oder aktiv (mit eigener Muskelkraft) – lässt sich die Intensität individuell und exakt anpassen.

Ein Training beispielsweise beim Musikhören, während der Lieblingsfernsehsendung oder im Gespräch mit Ihren Lieben ist leicht zu realisieren.

Weitere Infos unter www.motomed.com.

Analyse Cookies

Diese Cookies ermöglichen eine anonyme Analyse über deine Webseiten-Nutzung bei uns auf der Seite

Details >Details ausblenden