Schrift ändern:AAA

Digital fit

Die „Eingeloggt!“-Woche 2024 in Hamburg für Menschen ab 50!

Gemeinsam ausprobieren und sich austauschen: Bei der Eingeloggt!-Woche bekommen Menschen ab 50 die Gelegenheit, sich mit der digitalen Welt und ihren Möglichkeiten vertraut zu machen. 
Foto: Claudia Höhne

Eine Gesellschaft, die sich schnell digitalisiert, benötigt Menschen, die fähig sind, die Möglichkeiten des Fortschritts effektiv zu nutzen und gleichzeitig die Gefahren zu bewältigen. Dafür, dass auch Menschen ab 50 Jahren auf dem neuesten Stand sind und sich der Technik bedienen können, sorgt die Eingeloggt!-Woche der Körber-Stiftung. In diesem Jahr findet sie mit den Schwerpunkten „Generative KI im Alltag“, „Die Relevanz des Datenschutzes“ und „Neue Perspektiven, die sich mit der Nutzung von einer VR-Brille eröffnen“ an verschiedenen Orten in Hamburg statt. In der Zeit vom 11. bis 17. März 2024 sollen Menschen ab 50 Jahren die digitale Welt entdecken, ihre Kompetenzen ausbauen und Neues ausprobieren können. Im Hamburger Stadtgebiet gibt es mehr als 80 kostenlose Veranstaltungen im Programm, das sowohl an Technikerfahrene als auch an Neulinge gerichtet ist.

Auftaktveranstaltung am Montag, 11. März um 19 Uhr im KörberForum

Visionen vom Alter in der Zukunft: Bei einem Prompt-a-thon kann das Publikum unter der Anleitung von Expertinnen und Experten mit Hilfe generativer KI (zum Beispiel ChatGPT) gemeinsam herausfinden, wie Visionen eines guten Altwerdens in der digitalen Welt aussehen könnten. (Ein Prompt-a-thon ist eine Veranstaltung, bei der Menschen über einen bestimmten Zeitraum hinweg zusammenarbeiten, um eine Lösung für eine Idee oder Herausforderung zu entwickeln.)

Foto: Claudia Höhne

Programmhighlights

Bei der Führung „Künstliche Intelligenz erleben“ wird am Dienstag, 12. März, im ARIC KI-Showroom (Van-der-Smissen-Straße 9, Altona) anhand von verschiedenen Exponaten vorgeführt, wo und wie KI-Technologien im Alltag genutzt werden können. Das Angebot „ExerCube – Mehr Interaktion, Motivation und Lebensfreude“ bietet am Mittwoch, 13. März, im Hospital zum Heiligen Geist (Hinsbleek 11, Wandsbek) die Möglichkeit auszuprobieren, wie man mit der Kombination aus Fitness und Gaming spielend fit werden kann. An gleich mehreren Terminen können sich Interessierte bei dem Event „Virtual Reality – Abenteuer im Miniatur Wunderland“ mittels einer VR-Brille ins Miniatur Wunderland (Kehrwieder 2/Block D, Speicherstadt) hinein schrumpfen und Hamburgs beliebte Attraktion auf Augenhöhe entdecken. Das ganze Programm mit den Anmeldemöglichkeiten für alle Angebote sind ONLINE zu finden.

Foto: Claudia Höhne

Ganz konkret: Am Beispiel Eimsbüttel

Über 80 kostenlose Veranstaltungen gibt es in Hamburg: Es lohnt sich also das Programm im Einzelnen anzusehen. Wer zum Beispiel einen barrierefreien Ausflug ins Alte Land machen möchte, kann das mit der hvv-App planen. Beim Workshop „Die hvv-App – Fahrtenplanung und mehr“ am Montag, 11. März, werden ab zehn Uhr viele Fragen dazu beantwortet. Ausrichter ist Digitale Quartier für Ältere (DiQuA) im Albertinen Haus (Sellhopsweg 18–22). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung unter: digitalmentoren@albertinen.de oder telefonisch an 5581-4931/-5427 ist nötig. Am gleichen Ort findet am Dienstag, 12. März, die Veranstaltung „Einstieg ins Internet – eine Technikberatung“ in der Zeit von zehn bis zwölf Uhr statt. Hierbei gibt es Infos zu allen technischen Voraussetzungen für den Zugang zum Internet. Geräte, Kosten und erste Begriffe rund ums Internet werden erläutert.

Fragen rund um den Gebrauch eines Tablets werden auch am Dienstag, 12. März, in der Zeit von elf bis 13 Uhr in der Bücherhalle Niendorf (Tibarg 41, Tibarg Center) bei dem Angebot „SILBER & SMART: Tablet-Treff“ beantwortet. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung unter Tel. 4326 3783 oder per Mail an SilberundSmart@buecherhallen.de ist nötig. Nachmittags (16.30 bis 18.30 Uhr) können hier Großeltern mit ihren Enkeln einen sogenannten Stop-Motion Kurzfilm erstellen. Anmelden können sich Menschen im Alter von acht bis 99 Jahren per Mail an niendorf@buecherhallen.de oder telefonisch unter 58 66 64.

Foto: Claudia Höhne

Über die Eingeloggt!-Woche

Eingeloggt! ist eine Initiative der Körber-Stiftung, der Bücherhallen Hamburg und der Hamburger Volkshochschule, an der sich gemeinnützige Institutionen aus ganz Hamburg beteiligen. Eingeloggt! bringt Menschen zusammen und fördert mit praxisorientierten Mitmach-Angeboten das Verständnis für eine zunehmend digitalisierte Welt. Neben der Möglichkeit, Anwendungen auszutesten, Kompetenzen zu erweitern und Wissen zu teilen, macht Eingeloggt! vor Ort vorhandene Angebote und engagierte Organisationen sichtbar. Eingeloggt! fand 2019 zum ersten Mal in Hamburg Bergedorf statt, seit 2021 in ganz Hamburg.

 

Corinna Chateaubourg © SeMa

Analyse Cookies

Diese Cookies ermöglichen eine anonyme Analyse über deine Webseiten-Nutzung bei uns auf der Seite

Details >Details ausblenden